Baukultur und Naturschutz – ein spannungsreicher Bogen von Flächenversiegelung bis ökologisch Bauen

Zaunkönig

  mehr>>

13 10 29Einladung Mitgliederversammlung Eichsfeld-aktiv & IBA Fachtagung

MV und IBA on Tour im EIC

  mehr>>

Förderung des ländlichen Raumes im Übergangsjahr 2014 gesichert

Dorf auf dem Land, Quelle: BMELV / Walkscreen

Bund und Länder schaffen Planungssicherheit für die Gemeinschaftsaufgabe GAK  mehr>>

Bezeichnung des bewilligten Projektes (Projekttitel)*

Internetseite des Projektes

 

Bewilligungszeitraum

von 01.08.2007 bis 01.12.2007

Projektträger*

EHW GmbH
Hauptstr.11
37345 Bockelnhagen

Ansprechpartner*

(E-Mail, Telefon, Anschrift, etc.):

Konrad Handt (Geschäftführer)
Hauptstr.11
37345 Bockelnhagen

Telefon: 036072/90531
Telefax: 036072/90789
e-mail: info@handtgbr-ohg.de

Kurzbeschreibung des Projektes

Energieholz ist für das Eichsfeld ein bedeutendes regionales Produkt. Um dieses Produkt hat sich in den vergangenen Monaten eine regionale Wertschöpfungspartnerschaft Energieholz entwickelt. Der Verein „Kompetenzzentrum Holz Thüringen“ vereint Produzenten und Endverbraucher.
Die hohe Nachfragesituation bestehender Kooperationspartner erfordert dringend einen Ausbau der Produktionskapazitäten. Zusätzlich zu bestehenden Abnahmebeziehungen zeichnet sich ein weiterer großer regionaler Abnehmer als Partner ab. Die Energieberatung für das Eichsfeld Klinikum (Eich-sfeld AKTIV Projekt) empfiehlt für einen Klinikstandort den Einsatz einer Holzhackschnitzelanlage bzw. eines Holzvergasers.
Die konstant hohe Nachfrage des Partners Biomassekraftwerk Bischofferode und das steigende Marktpotenzial des Energieträgers Holz in der Region Eichsfeld macht eine entsprechende Investition zum Auf- und Ausbau der Holzhackschnitzelproduktion erforderlich.

Ziele und erwartete Effekte des Projektes


Allgemeines Ziel:
 Erhöhung der Wertschöpfung in der regionalen Wertschöpfungskette Energieholz
Allgemeine Zielgruppe:
 regionale Endverbraucher für Biomasse (Holzhackschnitzel)
 Erhöhung der langfristigen Versorgungssicherheit regionaler Endabnehmer
Spezielle Ziele:
 Erschließung des bisher wenig nutzbaren Restholzanfalls
 Reduzierung Schädlingsbefalls im Forst (Borkenkäfer)
 Versorgungssicherheit Biomassekraftwerk Bischofferode
 Umsatzsteigerung des Betriebes EHW GmbH um 27 % / 500.000,00 € pro Jahr
 Arbeitsplatzsicherung der derzeitigen 12 AK (2AK 50 plus)
 Schaffung neuer Beschäftigungen mind. 1 AK

Einordnung des Projektes in die Handlungsfelder der Region

Unterstützung der WSK „Regionale Produkte“
Handlungsfelder:
- Landschafts- und Naturraum
- Landwirtschaft – Erzeugung – Vermarktung
- Regenerative Energien – Schonung der Ressourcen

Konkrete Erfolge / Produkte des Projektes

Die allgemeinen und speziellen Projektziele wurden erreicht.
Die Anzahl der neu geschaffenen Arbeitsplätze liegt über den Erwartungen (Einstellung von 2 AK direkt im Betrieb + 1 AK durch Neugründung eines Betriebes als Kooperationspartner)